Die syrische Regierungstruppen und Selbstverteidigungseinheiten kamen gegen die Terroristen «Dzhebhat An-Nusra» 40 km südlich von der syrischen Stadt Hama zum Einsatz.

 

«Die Banden waren in den Horbinefsa-Sektor eingedrungen und hatten dort die militärischen Checkpoints angegriffen. Während der Zusammenstöße ist es den Regierungstruppen gelungen, 28 Terroristen zu töten, Dutzende weitere wurden verletzt. Über Opfer unter den Regierungstruppen wurde nichts mitgeteilt», berichtet TASS unter Berufung auf syrische Media „SANA“.

 

Quelle: News Front

 

 

Wir bedanken uns bei Johannes Normann für die Korrektur der deutschen Texte