Das Pentagon teilt Russland nach eigenem Geständnis keine Informationen über entdeckte Aufenthaltsorte von Terroristen in Syrien mit.

 

„Das Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten teilt mit den Russen keine Informationen“, sagte Pentagon-Sprecherin Michelle Baldanza am Freitag. Damit kommentierte sie Berichte, laut denen die USA dem russischen Militär Koordinaten zu Terrorgruppen in Syrien übergeben hätten, die die Waffenruhe nicht einhalten.

 

Baldanza räumte ein, dass die Informationen über andere Kanäle an die Russen übermittelt werden konnten, so über die internationale Unterstützungsgruppe für Syrien.

 

In Syrien gilt seit Samstag Waffenruhe zwischen Regierungstruppen und Rebellen. Der von Russland und den USA vermittelte Waffenstillstand nimmt Angriffe auf Daesh („Islamischer Staat“), die al-Nusra-Front und andere vom UN-Sicherheitsrat als terroristisch eingestufte Gruppen aus.

 

Quelle: Sputniknews