Die deutsche Regierung hegt laut Finanzminister Wolfgang Schäuble ernsthafte Zweifel, ob die Türkei der Europäischen Union beitreten soll.

 

Wie der Minister in einem Interview für BBC mitteilte, werde die Verhandlung darüber viel Zeit beanspruchen. Zurzeit müsse man sich keine Sorgen darüber machen.

 

Ankara hat den EU-Beitritt noch im Jahr 1987 beantragt. Die Verhandlungen darüber begannen 18 Jahre später. Im Oktober 2015 haben die EU und die Türkei vereinbart, die Frage der Visafreiheit zwischen den beiden Ländern zu beschleunigen, wenn Ankara seinerseits einen Beitrag in der Flüchtlingskrise leistet.

 

Laut EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wird die Visafreiheit wahrscheinlich schon im Herbst 2016 in Kraft treten, wenn die Türkei alle Bedingungen Brüssels erfüllt.

 

Quelle: Sputniknews