Deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigt die Absurdität, Dummheit und Mangel an Intelligenz, wenn es um eine der wichtigsten Fragen für die Europäische Union geht – Migrationskrise.

 

mer
Mal ist sie mit offenen Armen bereit fast jeden Flüchtling in ihrer Residenz zu empfangen, mal macht sie solche Aussagen, die eindeutig den Wunsch zeigen, die Grenze für Flüchtlingen zu schließen. Trotz der Flüchtlingskrise will Deutschland Laut Bundeskanzlerin Angela Merkel weiter am ausgeglichenen Haushalt festhalten, der keine neuen Kredite vorsehe.

 

„Ein Haushalt ohne neue Schulden ist gerade in einem Land mit alternder Bevölkerung vernünftig“, sagte Merkel gegenüber der „Bild am Sonntag“.

 
Merkel will weiterhin eine defizitfreie Politik im Interesse der künftigen Generation in Deutschland beibehalten. Merkel sagt, sie wird sowohl in keine neue Schulden geraten, als auch die Steuern nicht erhöhen. Die Kanzlerin wandte sich gegen die Befürchtung, dass jetzt nur noch Geld für Flüchtlinge ausgegeben werde. „Die Sorge ist völlig unbegründet“, sagte Merkel. „Wir bringen weitere soziale Verbesserungen auf den Weg, zum Beispiel mit den Projekten zur Rente und zur Wiedereingliederung von Menschen mit Behinderungen…“.
 
Es scheint eine gerechtfertigte Aussage zu sein, aber so ist der Strom der Flüchtlinge nicht zu stoppen, und er zwingt die deutschen und alle anderen europäischen Behörden, eine Menge Geld auf die Sicherheit und Hilfsgelder für die Flüchtlinge zu zuweisen.
 
Darüber hinaus vergessen sie nicht die «Geschenk-Geld» für Erdogan und die Türkei, die angeblich eine Art von Vorposten zwischen dem Nahen Osten und der EU sein sollte. Und so ist die Migrationspolitik von Angela Merkel, die sich aus dem Keim der Krise manifestiert! Wie nun Merkel die Situation in die Hand nehmen will, ist unklar. Wahrscheinlich muss die Antwort auf diese Frage in der Gier der deutschen Anführerin gesucht werden. Aufgrund der Tatsache, dass sie immer noch an der Macht bleiben will, wird Merkel alles tun, damit die Europäer, die sie nicht unterstützen, ihre Meinung ändern und wieder Angela glauben.

 

Die heutige Aussage über defizitfreie Haushalte ist nur eine Methode, bei Regionalwahlen (Landtags) nicht total abzustürzen, wo es zum ersten Mal in der Geschichte die Euroskeptiker gewinnen könnten.

 

Angela Merkel ist sich bewusst, dass die Politik der «offenen Türen» den rückzahlbare Mechanismus ins Leben gerufen hat, der auf lange Sicht eine echte Herausforderung für die Europäische Union geworden ist, da der Zustrom von Flüchtlingen aus dem Nahen Osten und Afrika nur erhöht wird. Aber es zugeben, heißt eine Niederlage hinnehmen! Aus diesem Grund hält sich Merkel mit letzter Kraft an der Macht fest, und schöpft dafür alle Möglichkeiten aus.

 

Autor: Anton Orlowskij

 

Wir bedanken uns bei Johannes Normann für die Korrektur der deutschen Texte