Die Bewohner der syrischen Stadt Rakka, welche die Terrormiliz Daesh (auch IS, Islamischer Staat) zu ihrer Hauptstadt ernannt hatte, haben sich gegen die Terroristen erhoben und in mehreren Vierteln syrische Staatsflaggen gehisst.

 

Laut Augenzeugen erschienen die Flaggen Syriens auf fünf Gebäuden in Rakka. Anschließend sind in zwei Vierteln die Bewohner zu einem Massenprotest zur Unterstützung der syrischen Armee auf die Straße gegangen.

 

Nach dem Beginn der Protestaktion ist es zu heftigen Kämpfen zwischen dem Demonstranten und IS-Kämpfern gekommen. Den Bewohnern von Rakka ist es schließlich gelungen, die meisten Terroristen zu vernichten.

 

Die Daesh-Terroristen hatten im August 2014 praktisch die ganze Provinz Rakka erobert und die gleichnamige Stadt zur Hauptstadt des sogenannten Islamischen Staates ernannt.

 

Quelle: Sputniknews