Vertreter der syrischen Opposition haben zugesagt, in nächster Zeit den Entwurf für eine neue Verfassung des Landes fertigzustellen. Das geht aus einer Erklärung hervor, die am Dienstag im syrischen Hmeimim nach einem Treffen von Oppositionellen und Vertretern der Öffentlichkeit veröffentlicht wurde.

 

 

„Zur Ausarbeitung der neuen Verfassung ist eine Initiativgruppe gebildet worden, der Vertreter bewaffneter Formationen, religiöse Würdenträger und Mitglieder der in Syrien lebenden nationalen und ethnischen Gruppen angehören, die das Waffenstillstandsabkommen unterzeichnet hatten. Wir verpflichten uns, die Ausarbeitung des Entwurfs für eine neue Verfassung in kürzester Frist zu beenden“, so das Erklärung.

 

Die Teilnehmer des Treffens haben alle patriotischen Bewegungen, Parteien und Organisationen Syriens aufgerufen, sich der Arbeit an dem Dokumententwurf anzuschließen.

 

„Wir sind überzeugt, dass die gemeinsame Arbeit zur Vorbereitung einer neuen Verfassung des Landes, die das Bestehen und Gedeihen eines demokratischen, unabhängigen und weltlichen Syrien unter Wahrung der Rechte eines jeden Bürgers unabhängig von seiner ethnisch-konfessionellen bzw. religiösen Zugehörigkeit sichern soll, die Hauptaufgabe auf dem Weg zur politischen Regelung in Syrien ist“, wird in der Erklärung unterstrichen.

 
Quelle: Sputniknews