Beim Abschuss eines Abfangjägers MiG-21 der syrischen Luftstreitkräfte in der Provinz Hama hat sich einer der Piloten erfolgreich katapultieren und damit retten können, der zweite hat nicht überlebt, wie eine Quelle in der syrischen Armee gegenüber Sputniknews erklärte.

 

Zuvor hatte ein anderer Informant aus der syrischen Regierungsarmee mitgeteilt, dass Terroristen einen MiG-21-Abfangjäger nahe des Flughafens in der Provinz Hama abgeschossen und einen Piloten bei dessen Fallschirm-Landung getötet hatten.

 

„Nachdem das Flugzeug der syrischen Luftstreitkräfte abgeschossen worden war, katapultierte sich einer der Piloten und landete nahe des Dorfes Al Maghir, welches von den Regierungskräften kontrolliert wird. Der zweite Pilot versuchte eine Notlandung auf dem Militärflughafen Hama. Die Landung war unglücklich, der Pilot ist dabei ums Leben gekommen“, so die Quelle.

 

Quelle: Sputniknews