Der Befehl des russischen Präsidenten Wladimir Putin über den Abzug der russischen Gruppierung aus Syrien ab dem 15. März hat das Weiße Haus anscheinend überrascht, berichtet die Zeitung Politico.

 

Der Zeitung zufolge winkte der Pressesprecher des Weißen Hauses, Josh Earnest, bei einem Briefing die Fragen zu diesem Thema ab. Dabei sollen die Vertreter anderer US-Behörden versucht haben, schnellstmöglich die notwendige Information zu beziehen.

 

„Wir haben Berichte gesehen, dass Präsident Putin den geplanten Abzug der russischen Luftwaffe aus Syrien bekannt gegeben hat. Wir hoffen, darüber in den nächsten Stunden mehr zu erfahren“, zitiert Politico einen hochrangigen US-Beamten.

 

Russlands Präsident und Armee-Oberbefehlshaber Wladimir Putin hatte am Montag Verteidigungsminister Sergej Schoigu angewiesen, die russische Gruppierung aus Syrien vom 15. März an abzuziehen, da die dem Verteidigungsministerium gestellten Aufgaben im Großen und Ganzen erfüllt seien.

 

Quelle: Sputniknews