Das technische Personal des russischen Stützpunktes Hmeimim in Syrien hat mit der Vorbereitung der Flugzeuge auf den langen Rückflug zu ihren Heimatflugplätzen in der Russischen Föderation begonnen.

 

Wie der Presse- und Informationsdienst der russischen Verteidigungsbehörde mitteilt, „belädt das Personal die Militärtransportflugzeuge mit Ausrüstung, materiell-technischen Mitteln und Militärgut“.

 

Laut dem Pressedienst werden die Flugzeuge vom Stützpunkt Hmeimim zu ihren Stationierungsorten auf russischem Territorium in Begleitung der Transportflugzeuge in Staffeln starten.

 

„Bei Flügen über mehr als 5.000 Kilometer werden die Flugzeuge auf Flugplätzen in der Russischen Föderation zum Auftanken und zur Kontrolle ihres technischen Zustandes zwischenlanden“, heißt es in dem Dokument.

 

Gestern Abend hatte Russlands Präsident Wladimir Putin den Abzug eines Großteils der russischen Militärgruppierung aus Syrien angeordnet.

Quelle: Sputniknews