Der Orientalist Said Gafurow: „Russlands Hauptziel war, nicht die syrischen Rebellen, sondern die NATO-Staaten zu stoppen.“
 

„Ich denke, dass alles richtig gemacht wurde. Die Aufgaben wurden gelöst. Vom Anfang an hieß es, dass die Entsendung von Truppen nur vorübergehend ist, und obwohl spezifische Begriffe nicht genannt wurden, jeder versteht, dass die Einführung der russischen Truppen in Syrien darauf gezielt war, freie und faire Wahlen zu gewährleisten. Gemäß der Verfassung müssten sie im März stattfinden, aber sie finden im April statt, und sie werden realisiert sein.“

 

„Russlands Hauptziel war, nicht die syrischen Rebellen, sondern die NATO-Staaten zu stoppen und eine bewaffnete Intervention der NATO auf das libysche Modell zu verhindern. Von der türkischen Basis Incirlik erhielten die Rebellen und die Terroristen Unterstützung, Waffen und Bestimmungen. Einschließlich flogen von den NATO-Basen Transportflugzeuge ab, und lieferten den Rebellen/Terroristen Container mit Hilfsgütern. Dies wurde gestoppt.“

 

„Und jetzt wird dieses Problem durch diejenigen gelöst, die dort bleiben – die Aufklärung und die Luftverteidigung.“ – schloss Gafurow.

 

Quelle: RusNext

Übersetzung: Noch Info