Während die EU-Spitzen in der Flüchtlingskrise eine gemeinsame Linie für den Türkei-Deal vereinbaren, schlägt der türkische Präsident Recep Erdogan scharfe Töne an: Die EU solle besser vor der eigenen Tür kehren als der Türkei zu sagen, wie sie mit Flüchtlingen umgehen soll, sagte er am Freitag.

 

Mit Blick auf die Kurden sagte der türkische Staatschef, Europa tanze mit durch seine direkte und indirekte Unterstützung der Terrorgruppen „auf einem Minenfeld“.

 

Die EU-Staats- und Regierungschefs haben sich bei ihrem Gipfel in Brüssel auf eine gemeinsame Position zum Flüchtlingspakt mit der Türkei geeinigt.

 

 

Quelle: Sputniknews