Unter den bei dem Selbstmordanschlag im Zentrum von Istanbul Verletzten sind 12 ausländische Bürger, darunter auch Deutsche, wie der türkische Gesundheitsminister am Samstag mitteilte.

 

„Im Ergebnis des Terroranschlags sind fünf Menschen gestorben. In unseren Krankenhäusern befinden sich 36 verletzte Menschen, deren Zustand als schwer bewertet wird. Unter den Verletzten gibt es 12 Ausländer“, sagte der Minister vor Journalisten.

 

 

Laut dem türkischen Sender NTV wurden deutsche, iranische und israelische Staatsbürger verletzt.

Quelle: Sputniknews