Die Frage über die Übergabe oder den Austausch Nadeschda Sawtschenko der Ukraine könnte nur auf Antrag von Kiew aufgelöst werden, nachdem das Urteil in Kraft tritt, teilt eine Quelle in den Strafverfolgungsbehörden der Russischen Föderation mit.

 

«Die Frage über die Übergabe der Austausch von Nadeschda Sawtschenko wurde auf verschiedenen Ebenen diskutiert. Sie kann aber nur dann gelöst werden, wenn Kiew einen formellen Antrag nach Moskau schicken wird, und nachdem das Urteil in Kraft tritt, also nach zehn Tagen nach der Urteilsverkündung,» sagte die Quelle.

 

«Außerdem ist die Voraussetzung für die Übergabe der Pilotin ist die Anerkennung der Verurteilung seitens der Ukraine», fügte die Quelle hinzu.

 

Das Gericht in der Stadt Donezk im südrussischen Gebiet Rostow hat am Dienstag die ukrainische Militärangehörige Nadeschda Sawtschenko zu 22 Jahren Freiheitsentzug verurteilt.

 

Quelle: Interfax

 

 

Wir bedanken uns bei Татьяна Касьян für die Korrektur der deutschen Texte