Das Gericht in der Stadt Donezk im südrussischen Gebiet Rostow hat am Dienstag die ukrainische Militärangehörige Nadeschda Sawtschenko zu 22 Jahren Freiheitsentzug verurteilt.

 

Donezker Gericht der Region Rostow erklärte die ukrainische Nationalistin vom Bataillon «Aydar» Nadezhda Sawtschenko für schuldig an Mord der Mitarbeiter der Allrussische staatliche Fernseh- und Radiogesellschaft Igor Korneliuk und Anton Woloschin und illegale Überqueren der Grenze von Russland und der Ukraine. Der Richter verurteilte den Angeklagten zu 22 Jahren Haft und einer Geldstrafe von 30.000 Rubel.
Laut dem Gerichtsbeschluss wird Sawtschenko frühestens in 12 Jahren, nämlich 2028, das Recht  auf eine frühere Haftentlassung auf Bewährung bekommen.

Quelle: News Front