Zwei Zivilisten wurden in der Nacht durch Beschuss der ukrainischen Armee in Makejewka verletzt. Früher wurde über ein Betroffener berichtet.

 

«Auf der Urohajnaja Strasse, infolge des Beschusses eines Mehrfamilienhauses hat ein Anwohner eine Schrapnellwunde auf die Hand erhalten», berichtet Donetsk Nachrichtenagentur.

 

Außerdem haben die Vertreter des Verteidigungsministeriums VRD auf dem Gelände des Angriffs in Makejewka die Fragmente von Artilleriegranaten Kaliber 122 mm gefunden.

 

Quelle: News Front