Der österreichische Präsident Heinz Fischer wird sich am 5. und 6. April zu einem offiziellen Besuch in Moskau aufhalten, wie der Pressedienst des Außenministeriums des Landes gegenüber Ria Novosti betätigte.

 

Anfang Februar hatte der russische Ministerpräsident Drmitri Medwedew mitgeteilt, dass Fischer im April nach Russland kommen könne. Einen Monat später berichtete die Kronen Zeitung, der österreichische Staatschef erwäge, in der ersten Aprilwoche nach Russland zu reisen.

 

Zu der österreichischen Delegation werden laut dem Pressedient auch Außenminister Sebastian Kurz, Justizminister Wolfgang Brandstetter, Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter und die für den öffentlichen Dienst des Bundes zuständige Staatssekretärin Sonja Steßl gehören.

 

Im Februar war bereits Österreichs Vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner zu einem zweitägigen Besuch in Moskau, bei dem er sich mit dem russischen Premier Dmitri Medwedew traf und an der Sitzung der bilateralen Regierungskommission teilnahm.  Als Folge des Besuches waren 26 gemeinsame russisch-österreichische Projekte im Wert von vier Milliarden Euro abgeschlossen worden.

 

Quelle: Sputniknews