Der russische TV-Sender Rossija-24 hat erste Aufnahmen aus der von den IS-Terroristen befreiten antiken Stadt Palmyra in Syrien veröffentlicht.

 

Palmyra zählt wegen ihrer antiken Ruinen zum Unesco-Weltkulturerbe. Der IS hatte Palmyra im Mai 2015 erobert. Seitdem sprengten die Terrormilizen eine Vielzahl solcher geschützter antiker Bauwerke. Die Stadt hat auch strategischen Wert, weil sie an einer wichtigen Straße vom Westen des Landes in Richtung Rakka liegt.