Die türkische Polizei hat am Samstag vor möglichen Terroranschlägen des Daesh (IS/Islamischer Staat) auf christliche Kirchen im Land zum Osterfest (27. März) gewarnt. Die Terrorwarnung sei landesweit ausgerufen worden, wie die Agentur AFP unter Berufung auf die türkischen Behörden meldete.

 

Der Daesh hatte bereits am vergangenen Samstag einen Bombenanschlag im Stadtkern von Istanbul mit 37 Toten verübt. Am 20. März wurde nach Angaben von Innenminister Efkan Ala in sieben Kreisen im Südosten der Türkei die Ausgangssperre verhängt, die rund um die Uhr galt. Später wurde sie aufgehoben und dann in einigen Kreisen wieder verhängt.

 

Quelle: Sputniknews