Mehr als 800 Migranten sind aus einem Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Chios geflohen, wie örtliche Medien berichten.

 

Der Meldung zufolge waren am Tage rund 500 Menschen aus dem Camp geflohen, weitere 300 – am Abend. Die meisten von ihnen sollen aus Syrien stammen.

 

Die Flüchtlinge hätten vor, auf eine Fähre zu gelangen, die sie in den Hafen von Piräus bringen solle.

 

Die Massenflucht habe sich am Donnerstagabend nach Zusammenstößen unter den Flüchtlingen ereignet, erläuterte die Agentur.

 

Quelle: Sputniknews