Die Türkei gibt russischen Marineschiffen, die durch den Bosporus fahren, jetzt verstärktes Geleit. Am Freitag haben sage und schreibe vier Boote und ein Hubschrauber das russische Landungsschiff „Minsk“ eskortiert, das aus Syrien heimkehrte.

 

Das Geleit für russische Kriegsschiffe sei bereits seit dem 2. März deutlich verstärkt worden, berichten russische Medien unter Verweis auf türkische Nachrichtenportale. Der Grund für die Entscheidung wurde nicht mitgeteilt. Zuvor hatte die türkische Marine russische Kriegsschiffe mit maximal zwei Booten eskortiert.
 
Quellen: Sputniknews, Interfax