Bei einer Minenexplosion wurden sechs Kinder getötet. Die Minen wurden von IS-Kämpfern bei ihrem Rückzug aus der syrischen Provinz Aleppo gelegt.
 
Der Vorfall ereignete sich im Dorf Darb Hassan, welches sich an der Grenze zwischen den Provinzen Aleppo und Al-Raqqa im Norden des Landes befindet.
 
Die ankommenden Militärs haben den Tod von Kinder festgestellt, die von explodierenden Minen, die Militanten der Gruppe «Islamischer Staat» (IS ist in der Russischen Föderation verboten) gelegt hatten, getötet wurden.

 

Quelle: RIA
 
Wir bedanken uns bei Johannes Normann  für die Korrektur der deutschen Texte