Ein Ziel des US-Drucks auf Russland ist eigentlich Europa, wie die amtliche Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, am Sonntag bei dem von der Regierungspartei „Einiges Russland“ organisierten Forum „Kandidat“ mitteilte.

 

„Aktuell gibt es keine Konfrontation zwischen zwei Systemen. Wir treten in vielerlei Hinsicht für ein und dieselben Sachen ein – Freiheit, Demokratie, Marktwirtschaft“, so Sacharowa. „Wir haben bei manchen Problemen unterschiedliche Perspektiven. Aber aus meiner Sicht ist es falsch, heute von einem Kalten Krieg zu sprechen“.

 

„Ich bin der Ansicht, dass eines der Ziele der USA eigentlich Europa ist. Aber die USA können einen Verbündeten nicht direkt angreifen. Und dann schlagen die ‘Geschosse’, die gegen Russland gerichtet waren, in Europa ein und versetzen dort spürbare Schläge“, schloss Sacharowa.

 
Quelle: Sputniknews

 

Метки по теме: ; ;