Die Länder der «Großen Sieben» (G7) planen einen neuen Aktionsplan im Kampf gegen den Terrorismus auf dem bevorstehenden Gipfel im Mai in Japan zu veranlassen. Dies steht in einer gemeinsamen Erklärung, die am Montag hinsichtlich der Ergebnisse des G7-Treffen in Hiroshima veröffentlicht wurde.

 

«Als Reaktion auf die aktuelle Bedrohungsstufe arbeiten wir an einem Aktionsplan zur Bekämpfung des Terrorismus. Dieser beinhaltet konkrete Maßnahmen für die Erhöhung der internationalen Bemühungen und umfasst insbesondere G7-Anti-Terror-Bemühungen, welche auf dem G7-Gipfel in Ise-Shima im Mai veranlasst werden sollen», steht in der Erklärung.

 

Die Teilnehmer des Ministertreffens in Hiroshima versprachen die Koordination für die Unterstützung der Länder zu verstärken, welche Hilfe beim Informationsaustausch über bekannte und mutmaßliche Terroristen brauchen, um die Grenzkontrolle zu stärken.

 

Quelle: RIA

 

Wir bedanken uns bei Johannes Normann  für die Korrektur der deutschen Texte

Метки по теме: ; ;