Rund 52.000 Flüchtlinge sind seit Schließung der Balkanroute in Griechenland gestrandet. Sie harren aus, warten auf die Öffnung der Grenzen oder versuchen auf anderem Wege nach Europa zu kommen. Schlepper bieten ihnen dabei eine Luxusvariante an.

 

Wie„bild.de“ berichtet, würden Schleuser Flüchtlingen versprechen, sie in nur 24 Stunden von Athen nach Deutschland zu bringen. Sie sollen dabei per Flugzeug in den europäischen Norden gebracht werden. Das hat natürlich seinen Preis — stolze 3500 Euro soll eine derartige Reise kosten.

 

Schleuser nutzen Touristengruppen

 

Ein Flüchtling berichtet der Zeitung, dass die Schlepper den Transfer inmitten einer Touristengruppe anbieten würden. In jeder Gruppe von 30 bis 40 Reisenden befänden so auch drei bis vier Flüchtlinge. Gefälschte Pässe und Visa seien dabei inbegriffen.

 

Dies würde dem Bericht von „bild.de“ zufolge nicht auffliegen, da 30 bis 40 Pässe nicht so genau kontrolliert würden, wenn sie vom Reiseleiter gesammelt vorgezeigt würden. Dies zumindest behauptet der von der Zeitung für den Bericht interviewte Flüchtling. Offenbar seien einige Flüchtlinge auf diesem Weg bereits nach Deutschland gelangt. Wie viele, sei jedoch unklar.

 

Quelle: Focus

 

 

Метки по теме: ;