Russland hat die Türkei aufgefordert, internationale Beobachter zu einem Einsatz an der türkisch-syrischen Grenze einzuladen.

 
Wie Russlands UN-Botschafter Witali Tschurkin am Donnerstag in New York sagte, sollten unabhängige Beobachter auch im türkischen Hafen von Ceyhan überprüfen, ob Waffen an die Terrormiliz Daesh (IS) geliefert würden.

 

„Russland ist der Ansicht, das Hauptanliegen wäre jetzt die Schließung der türkisch-syrischen Grenze, um die Versorgung der Terroristen in Syrien zu kapern“, sagte der russische Diplomat in einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates.

 

Zudem schlug er vor, ein totales Handels- und Wirtschaftsembargo gegen den Islamischen Staat zu erwägen.
 

Quelle: Sputniknews