Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS, Daesh, in Russland verboten) haben erklärt, den Piloten des am Freitag bei Damaskus abgestürzten syrischen Kampfjets gefangengenommen zu haben. Das meldet die Agentur Reuters am Samstag mit.

 

„Der Pilot Azzam Eid aus der Stadt Hama wurde festgenommen, nachdem er unweit des Absturzorts östlich von Damaskus am Fallschirm gelandet war“, so Reuters.

 

Am Freitag hatten westliche Medien berichtet, bei Damaskus sei in einem vom IS kontrollierten Gebiet ein Kampfjet abgestürzt. Wie der TV-Sender Sky News Arabia mitteilte, habe es sich um ein Jagdflugzeug der syrischen Luftwaffe gehandelt. Es wurden weder der Typ des Flugzeugs noch die Absturzursache genannt.