In der selbsterklärten Lugansker Volksrepublik ist der Aufenthalt von Söldnern aus der Türkei ermittelt worden, die auf der Seite des ukrainischen Militärs kämpfen. Das teilte der amtliche Sprecher der Lugansker Volksmilizen, Andrej Marotschko, der Agentur Sputnik mit.

 

„Laut vorliegenden Informationen sind am östlichen Rand der Ortschaft Bolotennoje, auf dem Gelände eines Privathauses bis zu 20 türkische Söldner mit Schützenwaffen gesichtet worden“, so Marotschko.

 

Ihm zufolge wurden Diversionskräfte aus der Türkei auch in der Ortschaft Sisjoe gesehen.