Die in die Türkei festgenommene niederländische Journalistin Ebru Umar ist freigelassen worden, wie die Zeitung „Metro“ meldet, für die Umar früher einen Erdogan-kritischen Artikel verfasst hatte.

 


​Die «Metro»-Journalistin mit türkischer Abstammung, Ebru Umar, war nach eigenen Angaben in der Nacht zum Sonntag in ihrer Wohnung in der westlichen Küstenstadt Kusadasi von der Polizei festgenommen worden. Wie es nun zu ihrer Freilassung kam, ist bislang nicht bekannt.

 

Umar hatte zuvor für «Metro» eine kritische Kolumne über Erdogan verfasst. Auszüge verbreitete sie auch über Twitter. In dem Text ging es unter anderem um die E-Mail des türkischen Konsulats in Rotterdam an türkische Verbände und Organisationen in der Stadt, die darin aufgefordert wurden, jede mutmaßliche Beleidigung Erdogans an eine offizielle E-Mail-Adresse zu melden.