Das Abkommen über die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) wird sich negativ auf die französische Wirtschaft auswirken, sagte die Parteichefin des französischen Front National, Marine Le Pen, in einem Interview mit dem TV-Sender France 2.

 

„Dieses transatlantische Abkommen ist eine Atombombe für die Wirtschaft unseres Landes. Der Präsident der Republik muss erklären, dass er (auf die Teilnahme) verzichtet“, so Le Pen.

 

Ihr zufolge wird dieses Abkommen „die Agrarbranche zerstören, eine private Justiz aufzwingen sowie die staatlichen Strukturen einer Gefahr aussetzen“.

 

Obwohl die Franzosen laut Le Pen gegen den Beitritt der Türkei zur EU auftreten, werden die Verhandlungen zu dieser Frage weiter fortgesetzt.

 

„Die Franzosen wollen die Mitgliedschaft der Türkei in der EU nicht. Trotzdem wurde entschieden, nicht nur die Verhandlungen weiter fortzusetzen, sondern der Türkei auch sechs Milliarden Euro zu gewähren und die Visaflicht für Türken abzuschaffen“, so Le Pen.

Ihrer Meinung nach spitzt dies die Migrationskrise in Europa nur weiter zu.