Nach dem Datenleck über die TTIP-Beratungen zwischen der EU und den USA könnte eine Unterbrechung dieser Verhandlungen „sehr wahrscheinlich“ sein, wie Frankreichs Staatssekretär für Außenhandel, Matthias Fekl, mitteilte.

 

„Wenn man die heutige Einstellung der USA berücksichtigt, scheint das sehr wahrscheinlich zu sein“, so Fekl in einem Interview für den Radiosender Europe 1.

 

Ein Skandal rund um das Transatlantische Freihandelsabkommen hat sich am Montag ereignet, als Greenpeace Dokumente veröffentlichte, die laut dieser Organisation ein Datenleck von den TTIP-Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und den USA sind.

 

Unter anderem habe Washington Drohungen angewendet und Druck auf Brüssel ausgeübt, um die Kontrolle über die Verbreitung von genetisch veränderten Lebensmitteln zu reduzieren, so Greenpeace.

 

 

Метки по теме: