Unbekannten haben Journalisten vom «Siebten Sender» beschossen. Drei Mitarbeiter des Kanals erlitten Verletzungen, zwei Kameramänner und ein Journalist.
 

 
Einer von ihnen wurde auch geprügelt. Die Angreifer benutzten eine Schrotflinte und eine traumatische Pistole. Die Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht. Einem Kameramann wurde die Wand der Kieferhöhle gebrochen, der zweite hat eine gebrochene Nase und eine Gehirnerschütterung, und der Journalist hat Schusswunden am Kopf und am Rücken.