Der neue Nato-Oberbefehlshaber in Europa, General Curtis Scaparrotti, übertrifft seinen Vorgänger Philip Breedlove noch „im Anheizen der Kriegshysterie“, wie der Chef des Auswärtigen Ausschusses der russischen Staatsduma, Alexej Puschkow, konstatierte.

 

„Mit der Äußerung, die Nato müsse immer bereit sein, ‚schon am Abend‘ gegen Russland ‚Krieg zu führen‘, hat der neue Oberbefehlshaber der Allianz seinen Vorgänger im Anheizen der Kriegshysterie übertroffen“, schreibt Puschkow in seinem Microblog auf Twitter.

 

Der neue Nato-Oberbefehlshaber in Europa, US-General Curtis Scaparrotti, hatte Russland gestern als eine der Hauptbedrohungen genannt, mit denen sich die Allianz konfrontiert sehe. Am Mittwoch hat Scaparrotti seinen Vorgänger US-General Philip Breedlove im Amt abgelöst.