Gibt es die Pflicht, den Mund zu halten «der Sache wegen»? Ist Kritik hinderlich für den Fortschritt der Bewegung, die sich die «Wahrheit» auf die Fahnen schrieb? Rechtfertigen ein paar gute Punkte die Übernahme eines Gesamtpakets oder ist das Aufzeigen von Denkfehlern die Pflicht eines echten Patrioten oder Wahrheitssuchenden?
Über diese Dinge sprach ich mit Martin Hylla vom Politischen Stammtisch Hannover