Bulgarien und die USA haben das Abkommen über die Nutzung der bulgarischen Luftwaffenstützpunkte Graf Ignatievo und Besmer durch das US-Militär um weitere zehn Jahre verlängert, wie die Agentur Xinhua unter Bezugnahme auf den bulgarischen Vize-Verteidigungsminister Dimitar Kjumjurdschiew am Mittwoch mitteilt.

 

Ursprünglich hatten die Verteidigungsministerien der beiden Länder das Abkommen im April 2006 unterzeichnet.

 

Laut den Vereinbarungen können die USA Militärtechnik und bis zu 2500 Soldaten auf den Luftstützpunkten Graf Ignatievo und Besmer, auf dem Militärübungsplatz Novo Selo sowie in den Lagerräumen Ajto stationieren.

 

Die US-Militärs können die Luftbasen auch für ihre Übungen zur militärischen Kooperation, zum Betanken von Flugzeugen sowie für eine vorübergehende Unterbringung von Fahrzeugen nutzen.