Ein mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug ist in nahe der Stadt Qamischli im Nordosten Syriens unweit der Grenze zur Türkei explodiert, wie die Agentur RIA Novosti meldet.

 

„Nach vorläufigen Informationen sind bei einer Explosion eines Autos an der Straßenkreuzung al-Hilaliyyah in Qamischli mehrere Menschen ums Leben gekommen. Es gibt auch Verletzte“, so die Agentur unter Berufung auf die aramäisch-assyrische Miliz Sutoro.

 

 

 

„Derweil ist bekannt geworden, dass sechs Menschen ums Leben gekommen, 15 weitere verletzt worden sind“, so die Quelle aus der Miliz Sutoro.

Nach Informationen des TV-Senders Al Mayadeen befand sich das mit Sprengstoff beladene Fahrzeug nahe eines Kontrollpostens der syrischen Selbstverteidigungskräfte.