Am Samstag hat die jüngste Tochter des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, Sümmeye, den Rüstungsunternehmer Selçuk Bayraktar geheiratet, wie der türkische Sender NTV berichtet. Trauzeugen waren Premierminister Ahmet Davutoglu und Armeechef Hulusi Akar.

 

Insgesamt waren rund 6.000 Gäste bei der Hochzeit anwesend, darunter führende Politiker aus dem Ausland.

 

Erdogans Tochter Sümeyye war als außenpolitische Beraterin der Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung tätig, als ihr Vater noch Ministerpräsident der Türkei war. Später, als Erdogan Präsident des Landes wurde, stellte sie ihre Arbeit für die Partei ein. Zurzeit ist sie stellvertretende Vorsitzende der Vereinigung für Frauen und Demokratie, Kadem.

 

Bayraktar ist in seinem Familienbetrieb Baykar Makina tätig, welcher unbemannte Flugkörper, Drohnen, herstellt.

 

Die Familie Erdogan hat vier Kinder. Eines davon, der Sohn Burak, machte Millionen mit Reedereigeschäften. Der jüngste Sohn Bilal ist auch Unternehmer und geriet mehrmals wegen Korruptions- und Geldwäschevorwürfen in die Schlagzeilen. Bilal ist Mitinhaber der Uzan Gruppe, eines Konzerns aus Medien- und Telekommunikations-, Bau- und Energieunternehmen.

 

Quelle: Sputniknews