Weißrussland und Russland haben sich über die gemeinsame Ausarbeitung angemessener Maßnahmen zur Reaktion auf die Stationierung von Elementen des Raketenabwehrschilds in Europa geeinigt, wie der weißrussische Außenminister , Wladimir Makej am Montag sagte.

 

„Wir werden gemeinsam adäquate Antwortmaßnahmen ausarbeiten“, so Makej gegenüber Journalisten nach dem Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow in Minsk, als er danach gefragt wurde, wie sein Land zur Entfaltung des europäischen Raketenabwehrschilds stehe.

 

Er konkretisierte, dass die Sicherheit in Europa ein Thema seiner Unterredung mit dem russischen Kollegen gewesen sei. „Für uns ist das ein sehr sensibles Thema: die westlichen Partner reden jetzt von einer zusätzlichen Stationierung von Militärkontingenten in mehreren Ländern, die unsere Nachbarn sind“, sagte der weißrussische Außenminister.