Ein türkischer Panzer vom Typ M60 ist bei einem Nachtmarsch an der Grenze zu Syrien explodiert.

 

Nach offiziellen Angaben soll ein Brand den Vorfall verursacht haben.  Wie das Internet-Portal „Samanyoluhaber“ berichtet, begann alles damit, dass der Motorraum Feuer fing. Schnell habe das Feuer auch auf die Munition übergegriffen. Mehrere Detonationen hätten das Kriegsgerät völlig zerstört. Die Besatzung konnte sich noch rechtzeitig retten, wie das russische Online-Portal „Russkoje Oruschije“ (auf Deutsch „Russische Waffen“) berichtet.

 

Obwohl der Panzer mit einem Brandschutzsystem ausgestattet ist, konnte die Maschine nicht vor der Zerstörung gerettet werden. Vertreter der türkischen Armee glauben, dass der Brand durch technische Probleme verursacht worden war.

 

Einige Militärexperten bezweifeln jedoch diese Version. Sie gehen davon aus, dass man mit dieser Aktion die Verluste der türkischen Kriegstechnik zu vertuschen versucht.