Auf einem Übungsgelände nahe der Ural-Stadt Jekaterinburg hat die russische Armee die ersten Serienmodelle des neuen russischen Panzers T-14 Armata getestet. Die ersten 100 Armata-Panzer sollen bereits im kommenden Jahr geliefert werden.

 

Die Panzer der neuen Generation T-14 Armata wurden erstmals bei einer Militärparade auf dem Roten Platz gezeigt. Die wichtigsten Besonderheiten des Kampffahrzeuges sind der unbemannte Turm und die isolierte gepanzerte Kapsel für die Besatzung – sie steigern die Überlebenschancen für die Insassen.

 

Bis Ende 2025 soll die russische Armee etwa 2.500 Armata-Panzer erhalten.

 

308401362
Russlands neuer Superpanzer T-14 “Armata”

 

Quelle: Sputniknews