Das russische Militär hat im Westen des Landes einen modernen Flugabwehr-Radar aufgestellt. Die Anlage des Typs Nebo-U hat eine Reichweite von 600 Kilometern, wie ein Militärsprecher mitteilte.
 

 

Diese Radaranlage sei in der Lage, diverse Luftziele — von Tarnkappen-Flugzeugen über gelenkte Marschflugkörper bis hin zu Hyperschall-Raketen — zu identifizieren, sagte Oberst Igor Muginow, Sprecher des Wehrbezirks West, am Samstag.

 

Ihm zufolge kann der Radar autonom arbeiten und die Ziele nicht nur lokalisieren, sondern auch deren staatliche Zugehörigkeit erkennen.