Die islamisch-konservative türkische Regierungspartei AKP hat Binali Yildirim zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Bei einem Sonderparteitag in Ankara stimmten die Delegierten heute für den Vertrauten von Präsident Recep Tayyip Erdogan. Damit wird Yildirim automatisch auch Ministerpräsident.

 

Yildirim kam auf 100 Prozent der gültigen Stimmen, wie Parteitagspräsident Bekir Bozdag mitteilte. Yildirim hat die von Erdogan vorangetriebene Einführung eines Präsidialsystems zu einer „Priorität“ erklärt. In der Türkei existiere bereits jetzt „de facto“ ein Präsidialsystem, das nun rasch durch eine Verfassungsänderung legalisiert werden müsse, sagte er auf dem Sonderparteitag.

 

Der 60-Jährige übernimmt das Doppelamt an der Spitze von Regierungspartei und Kabinett vom bisherigen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu, der sich mit Erdogan überworfen und seinen Rücktritt angekündigt hatte.