Der NATO-Gipfel in Warschau wird ein Wendepunkt sein , sagte Jens Stoltenberg, der NATO-Generalsekretär in einem Interview mit dem polnischen Radio, berichtet TASS.

 

«Der NATO-Gipfel im Juli wird ein Wendepunkt sein“, sagte er.

 

„Die NATO wird die wichtigen Entscheidungen treffen, wie man sich an die neue Situation im Bereich der Sicherheit anzupassen ist. (…) Wir müssen die NATO-Präsenz in Osteuropa stärken, es wird eine multinationale Präsenz sein. So werden wir ein klares Signal geben, dass ein Angriff auf ein Land ein Angriff auf die gesamte Allianz ist», sagte der Generalsekretär.

 

Bezüglich der Pläne an der Ostflanke vier Bataillone zu platzieren, darunter eins in Polen, sagte Stoltenberg, dass «die Experten empfehlen, ein Bataillon nach Osten zu schicken, das aus Soldaten aus verschiedenen Ländern bestehen wird.»

 

Ihm zufolge werden die Details in wenigen Wochen bekannt gegeben.

 

„Dies ist nur eines der Elemente des Plans, der der Allianz durcharbeitet», betonte der Generalsekretär, unter Hinweis darauf, dass die USA planen, Waffen und Truppen an der Ostflanke zu platzieren.