Die Demokraten-Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton hat eine TV-Debatte mit ihrem Rivalen und Parteigenossen Bernie Sanders abgelehnt, wie ihre Sprecherin Jennifer Palmieri am Montagabend mitteilte.

 

„Wir haben das Angebot von Fox News abgelehnt. Wir glauben, Hillary Clinton sollte die Zeit lieber für direkte Treffen mit ihren Wählern in den verschiedenen Bezirken Kaliforniens nutzen und sich besser auf die Wahlkampagne vorbereiten, um zu sichern, dass das Weiße Haus in den Händen der Demokraten bleibt“, so Palmieri.

 

Clinton werde sich vielmehr auf den Wahlkampf gegen den Milliardär und Republikaner-Kandidaten Donald Trump konzentrieren.

 

Sanders äußerte sein Bedauern über Clintons Entscheidung:

 

„Ich bin sehr enttäuscht, aber nicht gerade überrascht von Clintons Widerwilligkeit, an einer TV-Debatte vor den größten und wichtigsten Vorwahlen teilzunehmen“, sagte er.

 

Die TV-Debatte sollte noch vor dem 7. Juni ausgestrahlt werden, also bevor in mehreren US-Bundesstaaten die Vorwahlen losgehen. Der wichtigste Kampf steht den Kandidaten in Kalifornien bevor.