Ungarn lehnt die automatische Entscheidung ab, die Sanktionen gegen Russland zu verlängern, sagte der ungarische Außenminister Peter Siyyarto.

 

«Wir haben über die Frage der Sanktionen gesprochen, Ungarn ist nach den Minsk Vereinbarungen interessiert, damit sie schnell wie möglich erfüllt werden. Selbstverständlich nehmen wir nicht an, dass die Entscheidung (über die Verlängerung der Sanktionen) «unter den Teppich» gekehrt werden, das heißt, die Verwendung von automatischen Verfahren, werden wir nicht akzeptieren. Wir wollen Diskussion auf hoher politischer Ebene», sagte Siyyarto nach einem Gespräch mit dem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow.