Die ukrainischen Grenzbeamten haben einer 70-Jährigen aus Nürnberg die Einreise verweigert, weil sie von der russischen Schwarzmeerhalbinsel Krim in die Ukraine einreisen wollte. Das teilte der russische Grenzschutz am Mittwoch mit.

 

Die deutsche Bürgerin wollte ihre in der Ukraine lebende Tochter besuchen. Obwohl sie ihren deutschen Reisepass und ein touristisches Visum bei sich hatte, wurde die Seniorin am Übergang Dschankoj von den ukrainischen Beamten abgewiesen, hieß es.

 

Laut der Mitteilung musste die Deutsche auf die Krim zurückkehren, obwohl ihr Visum schon abgelaufen war. Russische Grenzer haben die Frau nach eigenen Angaben „gratis untergebracht und mit Vollpension ausgestattet“. Wie es weiter hieß, „fliegt die deutsche Touristin demnächst in die Heimat zurückt».