Ein Kommandeur der ukrainischen Armee muss wegen des Verlustes von acht Maschinengewehren 1,2 Millionen Griwna (zirka 51.000 US-Dollar) Strafe zahlen, sagte der Sprecher des ukrainischen Generalstabs, Wladislaw Selesnjow, am Freitag.

 

„Hierbei handelt es sich um den Chef einer Kompanie der 17. Panzerbrigade der ukrainischen Streitkräfte, Vitali Lewkowski. In diesem Fall wurde ermittelt. Für den Verlust von acht Maschinengewehren wurde eine Geldstrafe von 1,2 Millionen Griwna festgelegt“, so der Sprecher.

 

Vier der acht Maschinengewehre wurden laut dem Sprecher jedoch in einem anderen Truppenteil gefunden. Dennoch teilte der Sprecher nicht mit, ob in diesem Fall ein Strafverfahren eingeleitet worden ist.

 

Lewkowski selbst behauptet, die Waffen seien bei den Kämpfen um den Donezker Flughafen vernichtet worden.