Einheiten der syrischen Regierungsarmee haben am Samstag die Grenze des Gouvernements Rakka passiert, dessen gleichnamiges Verwaltungszentrum als Hochburg des Terrornetzwerks Daesh (Islamischer Staat) gilt. Das berichtete das Syrische Menschenrechtsbüro nach Angaben der Agentur Reuters.

 

Bei ihrer Offensive sei die syrische Armee von der russischen Luftwaffe unterstützt worden, hieß es. Aus syrischen Militärquellen verlautet, dass die Armee bereits ein strategisch wichtiges Dorf eingenommen hat und sich zur Stadt Al-Tabka – östlicher Vorort von Rakka – durchkämpft. Weitere Details der Operation lagen zunächst nicht vor.