Es handele sich um den «Versuch, das deutsche Volk allmählich zu ersetzen durch eine aus allen Teilen dieser Erde herbeigekommene Bevölkerung», so Gauland.

 

Außerdem sprach er bei dem gemeinsamen Auftritt mit Björn Höcke von Merkel als «Kanzler-Diktatorin».

 

«Ludwig XIV, der Sonnenkönig, hätte sich nicht getraut, was sie sich traut: Dass sie ein Volk völlig umkrempelt und viele Menschen uns aufpfropft und uns zwingt, die als Eigenes anzuerkennen.»

 

«Unsere Vorfahren haben dieses Land nicht aufgebaut, damit diese politische Elite es ruiniert und vor die Hunde gehen lässt», so Gauland. «Wir sind nicht gegen Fremde. Aber es ist unser Land, und es ist unser Volk.» Gauland weiter: «Wir geben viel Geld anderen und haben kein Geld für unsere eigenen Renten, für unsere eigenen Kinder. (…) Aber Flüchtlinge dürfen es sein, so viel wie möglich.»