Mit 76 Prozent halten mehr als drei Viertel der ukrainischen Bevölkerung den aktuellen politischen Kurs im Land für falsch, wie die jüngste Umfrage des Internationalen Instituts für Soziologie in Kiew ergab. Die Ergebnisse sind auf der offiziellen Seite des Instituts veröffentlicht.

 

Demnach würden nur 11 Prozent der Befragten die ukrainische Regierung wirklich unterstützen, die Arbeit des Präsidenten Poroschenko schätzten nur 14 Prozent als positiv ein. 70 Prozent der Bürger aber zeigte sich ihrer Regierung gegenüber klar negativ eingestellt.

 

Ministerpräsident Wladimir Groisman wird von 12,2 Prozent der Ukrainer als positiv wahrgenommen, während sich mit 51 Prozent der Befragten über die Hälfte sicher ist, dass er seine Arbeit schlecht macht. Die übrigen konnten die Frage erst gar nicht beantworten, weil Groisman erst seit kurzem das Amt bekleidet. Er war erst am 16. April zum Premier der Ukraine ernannt worden.

 

Die schlechtesten Werte aber entfallen auf das ukrainische Parlament, Werchowna Rada. Dessen Tätigkeit wird von 87 Prozent der Bürger negativ bewertet, nur 4 Prozent sind explizit gegensätzlicher Meinung.

 

Die Studie wurde vom 20. Mai bis 2. Juni 2016 durchgeführt. Befragt wurden 2.043 Personen in 110 Ortschaften in allen Regionen der Ukraine. Der statistische Fehler liegt unter 3,3 Prozent. In den Regionen Lugansk und Donezk wurde die Befragung nach Angaben des Instituts nur in unter Kiews Kontrolle stehenden Gebieten durchgeführt.

 

 

Quelle: Sputniknews