Paris steht aktuell nicht nur wegen der Fussballeuropameisterschaft im Mittelpunkt. Am Montag startet die Austellung Eurosatory 2016, wo die weltweite Rüstungsindustrie ihre Produkte vorstellen wird. Auf der Messer werden über 55.000 Besucher aus der ganzen Welt erwartet, die die neusten Produkte der Rüstungsindustrie aus aller Welt bestaunen werden.

 

Wie die offizielle Seite von Eurosatory 2016 ankündigt werden 172 offizielle Delegation aus aller Herren Länder erwartet, die sich die neusten Produkte der Waffenindustrie anschauen werden. Eine wirklich interessante Abwechslung zum langweiligen EM-Programm, wo lediglich die Sportaustatter von Adidas, Puma oder Nike 22 Mann hinter einer Kugel hinterherlaufen lassen, um den Absatz im Bekleidungssektor zu beflügeln. Ob moderne Panzer- oder Raketensysteme, Drohnen oder moderne Infanterie. Auf der EUROSATORY 2016 wird dem Besucher einiges geboten, wie man auf dem Video sieht.
 

 
Doch nicht nur militärische Waffensysteme werden auf den 175.694 Quadratmetern Austellungsfläche vorgestellt, sondern auch der zivile Katastrophenschutz stellt hier neue Produkte wie Rettungshubschrauber, Feuerwehrautos oder Krankenwagen auf dem Messegelände vor. Insgesamt 142 Länder stellen hier die Produktpalette für Polizei, Militär und Zivilschutz vor, die neben Waffenlobbyisten auch Vertreter aus den Innen- und Verteidigungsministerien dieser Länder anzieht.

 

 

 
Die Fahrzeuge, Hubschrauber oder Drohnen werden außerhalb der Messehallen ihre Leistungsfähigkeit demonstrieren. Zudem finden von Montag bis Freitag zahlreiche Konferenzen und Workshops statt, die überwiegend von internationalen Denkfabriken durchgeführt werden. Vor zwei Jahren fand das letzte Mal die Sicherheitsmesse in Paris statt, während in Brasilien die WM auf Hochtouren lief.  
 

 
Neben Russland wird auch Estland seine Produkte aus dem Sicherheitsbereich präsentieren. Während die NATO im Baltikum gerade den Truppenaufmarsch in Richtung Osten probt, werden die Balten ihre Produktpalette im Sicherheitssektor vorstellen. Diesen Produktkatalog twitterte die estonische Botschaft in Paris ihre Produktpalette aus dem Sicherheitsbereich.

 

 

 
Die Rüstungsmesse Eurosatory gilt als eines der wichtigsten Veranstaltungen der Rüstungsindustrie und findet alle zwei Jahre statt. Alternierend hierzu findet die Defence & Security Equipment International in London statt. Auch Rheinmetall aus Düsseldorf wird seine neue Produktpalette in Paris vorstellen. Die modernisierte Version des Schützenpanzers mit neuer Kanone und Optronik schaut jedenfalls schon europameisterlich aus.  
 

 

Weitere Informationen zu Eurosatory findet man auf dem offiziellen Internatauftritt.
 
Von Christian Lehmann